Finanzethik-Kongress 2015

24. und 25. September 2015 in Eichstätt

Walserhaus

Prof. Dr. Dr. Sabine Meck

Prof. Dr. Dr. Sabine Meck

« Zurück zu Mitwirkende

Theorie/Praxis-Workshop (mit Kilian Brenske):
Wertewandel im Unternehmen: erkennen und meistern. Vortrag und praktische Übungen

Vita:
Sabine Meck promovierte 1985 an der Ruhr-Universität Bochum und 1999 an der Christian-Albrechts-Universität in Kiel zum Dr. rer. soc. (summa cum laude, Dissertation erhielt den Preis der RUB für herausragende wissenschaftliche Arbeiten) und. Dr. phil. (magna cum laude). Ihre Forschungs- und Lehrtätigkeiten haben sie an die Universitäten von Bochum, Gießen, Rotterdam, Kiel, Berlin und Mainz geführt.

Ihre Forschungsschwerpunkte sind: Empirische Sozialforschung; Persönlichkeitsforschung; Ethik, Werte, Moral Intelligence; Einstellungen; Finanzpsychologie; Finanzethik; Medizinethik; Gelassenheit, Glück und Achtsamkeit; Arbeitspsychologie, Leitungs- und Sozialkompetenzen.
Neben der wissenschaftlichen und Hochschullehrertätigkeit sammelte Sabine Meck ihr Know-how im Finanzbereich in leitenden Positionen im Investor Relations und Public Relations Bereich und als Aufsichtsrätin in verschiedenen börsennotierten Unternehmen. Sie hat zahlreiche Buchveröffentlichungen, insbesondere über Glück, Achtsamkeit und Gelassenheit und Finanzethik.

Seit 2008 führt sie an der Steinbeis-Hochschule Berlin das Steinbeis-Transfer-Institut für Persönlichkeitsforschung und Ethik und ist dort in Lehre und Forschung tätig.

2011 bis 2013 schloss sie die Fortbildungen zur Achtsamen Beratung, Systemischen Beratung sowie zur Systemischen Strukturaufstellung ab. Sie ist zudem heilkundliche Psychotherapeutin und absolviert verschiedene Fortbildung in der Integrierten Psychotherapie und Traumtherapie.

 

Liste der Veröffentlichungen
Neure Monographien, Herausgeberbände und Studien

Christoph Weber-Berg, Zschaler, Frank/Sabine Meck/Jens Kleine (Hg.):
Vertrauen und Verantwortung im Finanzsystem: Jahrbuch zum dritten Finanzethik-Kongress 2012 in Zürich, Stuttgart: Steinbeis-Edition 2014 (Finethikon: Jahrbuch für Finanz- und Organisationsethik; Bd. 3).

Ulrike Anderssen-Reuster/Petra Meibert/Sabine Meck (Hg.):
Psychotherapie und buddhistisches Geistestraining. Stuttgart: Schattauer Verlag 2013.

Zschaler, Frank/Sabine Meck/Jens Kleine (Hg.):
Wirtschafts- und Unternehmensethik im Finanzsystem: Jahrbuch zum Finanzethik-Kongress 2011 in Eichstätt, Stuttgart: Steinbeis-Edition 2012 (Finethikon: Jahrbuch für Finanz- und Organisationsethik; Bd. 2).

Dieter Voigt/Sabine Meck
Über Glück und Gelassenheit. Wege zu einem erfüllten Leben, Kevelaer: Butzon und Bercker 2012.

Sabine Meck/Frank Zschaler/Jens Kleine
Ethik, Werthaltigkeit und Nachhaltigkeit im Finanzsystem: Jahrbuch zum ersten Finanzethik-Kongress 2010 in Berlin, Stuttgart : Steinbeis-Edition 2011. (Finethikon: Jahrbuch für Finanz- und Organisationsethik Bd. 1).

Dieter Voigt/Sabine Meck
Gelassenheit. Ein Streifzug durch die Philosophie, Stuttgart: auditorium maximum Hörbuchverlag der WBG 2010.

Sabine Meck et al.
Einstellungen  und Werthaltungen gegenüber Geld. Bislang unveröffentlichte repräsentative empirische Studie auf der Grundlage von 1.400 befragten deutschen Privatanlegern in den Jahren 2008-2010.

Dieter Voigt/Sabine Meck:
Von der Gelassenheit. Lebensziel und Weg, Kevelaer: Butzon und Bercker 2008.

Dieter Voigt/Sabine Meck:
Gelassenheit. Geschichte und Bedeutung, Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft 2005.

Klaus Kocks/mit Sabine Meck:
Empirische Sozialforschung: Nicht beweisen, entdecken! Milieus, Motive, Methoden der Marie Jahoda, Bristol: Vox Pop Edition 2005.

Aufsätze

Sabine Meck:
Wege zum Glücklichsein – Eine interdisziplinäre Betrachtung unter besonderer Berücksichtigung der Faktoren Geld und Wohlstand. In: Vertrauen und Verantwortung im Finanzsystem: Jahrbuch zum dritten Finanzethik-Kongress 2012 in Zürich, hg. von Ch. Weber-Berg et al., Stuttgart: Steinbeis-Edition 2014 (Finethikon: Jahrbuch für Finanz- und Organisationsethik; Bd. 3), S. 181-209

Frank Zschaler/Sabine Meck:
Altersvorsorge – garantiert abgesichert? In: Facts. Informationen des Fachverbands Finanzdienstleister der Wirtschaftskammer Österreich, Heft 4, Wien 2012, S. 11-12.

Sabine Meck/Patrick Brenske:
Geld ist gut. Ausgewählte Ergebnisse einer repräsentativen quantitativen Befragung zu Einstellungen gegenüber Geld von deutschen Privatanlegern in den Jahren 2008-2010. In: Zschaler, Frank/Sabine Meck/Jens Kleine (Hg.): Wirtschafts- und Unternehmensethik im Finanzsystem: Jahrbuch zum Finanzethik-Kongress 2011 in Eichstätt, Stuttgart: Steinbeis-Edition 2012 (Finethikon: Jahrbuch für Finanz- und Organisationsethik; Bd. 2), S. 215-248 .

Sabine Meck
Achtsamkeit und Gelassenheit als Wege zu einem gelungenen Leben und Sterben. In: Philosophicum Lech: Die Jagd nach dem Glück. Perspektiven und Grenzen guten Lebens, hg. von K. P. Liessmann, Wien 2012, S. 159-182.

Borgwardt, Angela [Ergebnisse einer Podiumsdiskussion mit Juli Zeh, Sabine Meck, Karlheinz Ruckriegel]
„Glück“ und „Wohlstand“. Definitionen und Messmethoden. In: Dimensionen von Glück. Über die gesellschaftlichen Voraussetzungen für ein erfülltes Leben, hg. von Franziska Richter – Friedrich-Ebert-Stiftung, Berlin 2010, S. 20-69.

Sabine Meck
Glück und Gelassenheit. Eine Einführung in die Geschichte und Bedeutung. In: Thomas Mohrs (Hg.): Zurück auf dem Marktplatz. Die Philosophie im Zentrum des Lebens. Universität Passau (Selbstverlag), Passau 2008.

Sabine Meck/Johann Landes
Glück und Glücklichsein – unter dem Blickwinkel der Wissenschaft. In: Gesellschaft und Sport als Feld wissenschaftlichen Handelns. Festschrift für Manfred Messing, Niedernhausen/Ts. 2007, S. 11-36.

Sabine Meck/Johann Landes:
Das Rätsel Erfolg. Auf den Spuren eines Phänomens, Darmstadt: wissenschaftliche buchgesellschaft 2004.

Sabine Meck:
Das gute Leben. Eine Geschichte des Glücks, Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft 2003.

Sabine Meck/Paul Gerhard Klussmann (Hg.):
Festschrift für Dieter Voigt, Münster/Berlin: LIT-Verlag 2001.

Sabine Meck:
Kommunikationsstrukturen auf dem Prüfstand: Eine Vorstudie für die Volkswagen AG über Einstellung, Wünsche und Verhalten von Fachjournalisten gegenüber den Alten und Neuen Medien, Bochum 2001 (unveröffentlichtes Manuskript).

Sabine Meck:
Arbeit ist das halbe Leben: Arbeitseinstellungen von angestellten Arbeitnehmern und Arbeitnehmerinnen in bundesdeutschen Großunternehmen. Eine empirische Studie (Dissertation an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel), Münster/Berlin: LIT Verlag 2000.

Sabine Meck:
Wohnung und Wohnen in der DDR. Eine Studie im Auftrag der deutschen Wohnungswirtschaft, Bochum 1995 (unveröffentlichtes Manuskript).

Sabine Meck:
Das Verhältnis von Arbeit und Körperkultur in der Sowjetunion. Versuch einer theoretischen Standortbestimmung, Frankfurt a.M./ Bern/New York: Peter Lang 1986.

Gertrud Pfister/Sabine Meck:
Geschlechterverteilung in Führungspositionen des deutschen Sports, Projektbericht, unpublished, Berlin 2003.

Dieter Voigt/Werner Voß/Sabine Meck:
Sozialstruktur der DDR. Eine Einführung, Darmstadt: wissenschaftliche Buchgesellschaft 1987.

Redaktion des Buches:
Ulrike Anderssen-Reuster: Achtsamkeit in Psychotherapie und Psychosomatik. Haltung und Methode, Stuttgart: Schattauer 2007.

Redaktion des Buches:
Dieter Voigt: Schichtarbeit und Sozialsystem. Zur Darstellung, Entwicklung und Bewertung der Arbeitszeitorganisation in der Bundesrepublik Deutschland und der DDR, Bochum: Brockmeyer Verlag 1986.

Aufsätze

Frank Zschaler/Sabine Meck:
Altersvorsorge – garantiert abgesichert?
In: Facts. Informationen des Fachverbands Finanzdienstleister der Wirtschaftskammer Österreich, Heft 4, Wien 2012, S. 11-12.

Sabine Meck/Patrick Brenske:
Geld ist gut. Ausgewählte Ergebnisse einer repräsentativen quantitativen Befragung zu Einstellungen gegenüber Geld von deutschen Privatanlegern in den Jahren 2009-2010. In: Zschaler, Frank/Sabine Meck/Jens Kleine (Hg.): Wirtschafts- und Unternehmensethik im Finanzsystem: Jahrbuch zum Finanzethik-Kongress 2011 in Eichstätt, Stuttgart: Steinbeis-Edition 2012 (Finethikon: Jahrbuch für Finanz- und Organisationsethik; Bd. 2), S. 215-248.

Sabine Meck
Achtsamkeit und Gelassenheit als Wege zu einem gelungenen Leben und Sterben. In: Philosophicum Lech: Die Jagd nach dem Glück. Perspektiven und Grenzen guten Lebens, hg. von K. P. Liessmann, Wien 2012, S. 159-182.

Borgwardt, Angela [Ergebnisse einer Podiumsdiskussion mit Juli Zeh, Sabine Meck, Karlheinz Ruckriegel]
„Glück“ und „Wohlstand“. Definitionen und Messmethoden. In: Dimensionen von Glück. Über die gesellschaftlichen Voraussetzungen für ein erfülltes Leben, hg. von Franziska Richter – Friedrich-Ebert-Stiftung, Berlin 2010, S. 20-69.

Sabine Meck
Glück und Gelassenheit. Eine Einführung in die Geschichte und Bedeutung. In: Thomas Mohrs (Hg.): Zurück auf dem Marktplatz. Die Philosophie im Zentrum des Lebens. Universität Passau (Selbstverlag), Passau 2008.

Sabine Meck/Johann Landes
Glück und Glücklichsein – unter dem Blickwinkel der Wissenschaft. In: Gesellschaft und Sport als Feld wissenschaftlichen Handelns. Festschrift für Manfred Messing, Niedernhausen/Ts. 2007, S. 11-36.

Sabine Meck/Martin Jehle:
„Über den Wert der Freiheit“. Erfahrungsbericht über eine Veranstaltung zur lokalen Erinnerungskultur. In: Deutschland Archiv. Zeitschrift für das vereinigte Deutschland, 39. Jahrgang, Heft 4, Bielefeld 2006, S. 677-681.

Angela Deitersen-Wieber/Sabine Meck:
Stichwort "Alterssoziologie". In: Wörterbuch der Soziologie, hrsg. von Günter Endruweit und Gisela Trommsdorf, Neuauflage, Stuttgart 2002.

Angela Deitersen-Wieber/Sabine Meck:
Stichwort "Sportsoziologie". In: Wörterbuch der Soziologie, hrsg. von Günter Endruweit und Gisela Trommsdorf, Stuttgart 2002.

Gertrud Pfister/Sabine Meck:
„Frauen an die Spitze“: Forschungsteam analysiert die Führungsgremien im deutschen Sport. In: Forum Wissenschaft, Nr. 2, April 2002, 19. Jg., Marburg, S. 23-26.

Sabine Meck/Willi Martmöller:
Körpergewicht, Gesundheit und Wohlbefinden. Medizinsoziologische Ergebnisse einer empirischen Untersuchung von Angestellten in bundesdeutschen Großunternehmen. In: Festschrift für Dieter Voigt, hrsg. Von Sabine Meck und Paul Gerhard Klussmann, Münster 2001, S. 263-276.

Dieter Voigt/Sabine Meck/Sabine Gries:
Der sozialistische Betrieb als Schnittpunkt sozialer, ökonomischer und machtpolitischer Beziehungen. Bericht für die Enquetekommission "Aufarbeitung von Geschichte und Folgen der SED Diktatur in Deutschland", hrsg. vom Deutschen Bundestag, Bonn 2000.

Sabine Gries/Sabine Meck:
Reisekader. In: Lexikon des DDR-Sozialismus.
Das Staats- und Gesellschaftssystem der Deutschen Demokratischen Republik, hrsg. von R. Eppelmann et al., Paderborn/München/ Wien/Zürich 1996, S. 487 489.

Sabine Meck/Sabine Gries/ Dieter Voigt:
DDR-Juristen im Dienst von MfS und Kirche. In: Von der Wiederkehr des Sozialismus. Die andere Seite der Wiedervereinigung, Berlin/Frankfurt a.M. 1996, S. 253 288.

Sabine Meck/Klaus W. Tofahrn:
Sportsoziologie in der DDR   Bilanz einer 30jährigen Geschichte. In: Humanistischer Sozialismus? Der Umgang der SED mit der Bevölkerung, dargestellt an ausgewählten Gruppen, hrsg. von Lothar Mertens und Dieter Voigt, Münster 1995, S. 111 166.

Sabine Gries/Sabine Meck:
Das Erbe der sozialistischen Moral. Überlegungen und Untersuchungen zum Rechtsbewußtsein in der ehemaligen DDR. In: Umgestaltung und Erneuerung im vereinigten Deutschland, hrsg. von Dieter Voigt und Lothar Mertens, Berlin 1993, S. 29 60.

Sabine Meck/Hannelore Belitz-Demiriz/Peter Brenske:
Veränderung der sozio-demographischen Struktur und Einstellungen von DDR-Flüchtlingen/ Übersiedlern im Zeitraum Oktober 1989 bis März 1990. Eine empirische Analyse der innerdeutschen Migration im Zeitraum Oktober 1989 bis März 1990. In: Minderheiten in und Übersiedler aus der DDR, hrsg. von Dieter Voigt und Lothar Mertens, Berlin 1992, S. 9 39.

Dieter Voigt/Hannelore Belitz-Demiriz/Sabine Meck:
Innerdeutsche Wanderung und Vereinigungsprozeß. Sozio-demographische Struktur und Einstellungen von Flüchtlingen und Übersiedlern aus der DDR vor und nach der Grenzöffnung. In: Deutschland Archiv, Heft 5, Köln 1990, S. 732 746.

Dieter Voigt/Sabine Meck:
Stichwort "Sportsoziologie". In: Wörterbuch der Soziologie, hrsg. von Günter Endruweit und Gisela Trommsdorf, Bd. 3, Stuttgart 1989, S. 679 684.

Dieter Voigt/Sabine Meck:
Stichwort "Alterssoziologie". In: Wörterbuch der Soziologie, hrsg. von Günter Endruweit und Gisela Trommsdorf, Bd. 1, Stuttgart 1989, S. 10 18.

Sabine Meck/Lothar Mertens:
Das Wissenschaftssystem der Sowjetunion und seine Vorbildfunktion für die DDR. In: Elite in Wissenschaft und Politik. Empirische Untersuchungen und theoretische Ansätze, hrsg. von Dieter Voigt, Schriftenreihe der Gesellschaft für Deutschlandforschung, Berlin 1987, S. 175 210.

Sabine Meck:
Das Leistungsprinzip im Bildungswesen der DDR. In: Hanns Martin Schleyer Stiftung: Kongreß Kreativität und Leistung. Wege und Irrwege der Selbstverwirklichung, hrsg. von Konrad Adam, Köln 1986, S. 254 257.

Dieter Voigt/Sabine Meck:
Leistungsprinzip und Gesellschaftssystem. In: Die Gesellschaft der DDR. Untersuchungen zu ausgewählten Bereichen, hrsg. von Dieter Voigt, Schriftenreihe der Gesellschaft für Deutschlandforschung, Bd. X, Berlin 1984, S. 11 45.

Geschenkbücher

Sabine Meck/Dieter Voigt
Ein Lächeln, das von Herzen kommt, Kevelaer 2010

Dieter Voigt/Sabine Meck
Wege zur Achtsamkeit, Kevelaer 2009

Sabine Meck/Dieter Voigt
Wege zur Gelassenheit, Kevelaer 2008.

« Zurück zu Mitwirkende

Finanzethik:

Thema 2015:
Ethik und Nachhaltigkeit in Banking und Vermögensberatung in der aktuellen zins- und währungspolitischen Situation
⇒ Programm
⇒ Anmeldung

Jahrbuch 2013:
Christoph Weber-Berg, Frank Zschaler, Sabine Meck,
Jens Kleine (Hg.):
Vertrauen und Verantwortung im Finanzsystem

Impressionen Finethikon 2012

---------------

Opens window for sending emailinfo(at)finanzethik-kongress.de