Ethik- und Nachhaltigkeit 2015

      24. & 25. September 2015 in Eichstätt

Organisation

Prof. Dr. Frank E. W. Zschaler
Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt
Institut für Wirtschafts- und Sozialgeschichte

Tel.: +49 84 21 932 13 55
oder: +49 84 21 932 16 42
info@finanzethik-kongress.de

Finanzethik-Gespräche

Finethikon Plenum
Impression vom 25.10.2012

Die Marke Finethikon beinhaltet eine Veranstaltungs- und Buchreihe zu Themen rund um die Finanz- und Unternehmens-/ Organisationsethik. Bislang fanden seit 2010 Kongresse in Berlin, Eichstätt und Zürich statt, 2013 war es eine Ringvorlesung in Eichstätt.

Die Veranstalter hielten zudem zahlreiche Vorträge zu diesen Themen und waren an Fernsehdiskussionen und Rundfunksendungen beteiligt. Eine zentrale Frage, die immer wieder an sie gestellt wurde, lautet: Finanzen bzw. Wirtschaftlichkeit von Unternehmen und Ethik – ein ungleiches Paar?

In Zeiten beschleunigten Werte- und Strukturwandels wird die Orientierung meist schwer und diejenigen Akteure, die sie verlieren, die bleiben auf der Strecke. Das stresst die Menschen und die Organisationen und Firmen, und negativer Stress verhilft selten zu optimalen Lösungen. Werte, Normen und angewandte Ethik bilden Navigationspunkte in diesem unsichtbaren Gelände.

Die Finethikon-Gesprächsreihe möchte vor dem Hintergrund modernster wissenschaftlicher Erkenntnisse praktische Orientierungshilfen geben, zu konkreten Lösungen anregen, Akteure an einen runden Tisch bringen, Vorurteile abbauen und dem Neid-Zeitgeist entgegenwirken. Wir denken, dass Geld und Unternehmensgewinne gut sind und notwendig für jedes Gesellschaftssystem und jede Region. Sie sind die Grundbedingungen für soziale Sicherheit und Wohlfahrtssysteme, für hohen Lebensstandard und sozialen und technologischen Fortschritt. Der Mittelstand bildet zudem eine der Säulen für Stabilität in einer modernen Gesellschaft.

Wenn Wissenschaft und Praxis sich zusammenfinden – dann sind sie fast unschlagbar in ihren Lösungen. Das hat das z. B. Steinbeis-Modell seit vielen Jahren immer wieder bewiesen. Mit der Marke Finethikon tragen wir so nicht nur zur Grundlagenforschung bei, sondern schaffen auch kreative Lösungen für den Finanzbereich.

Finanzethik:

Thema 2015:
Ethik und Nachhaltigkeit in Banking und Vermögensberatung in der aktuellen zins- und währungspolitischen Situation
⇒ Programm
⇒ Anmeldung

Jahrbuch 2013:
Christoph Weber-Berg, Frank Zschaler, Sabine Meck,
Jens Kleine (Hg.):
Vertrauen und Verantwortung im Finanzsystem

Impressionen Finethikon 2012

---------------

Opens window for sending emailinfo(at)finanzethik-kongress.de