Kleinwalsertaler Gespräche zur Finanzethik

      02.10.2014 bis 04.10.2014 im Kleinwalsertal

Organisation

Prof. Dr. Dr. Sabine Meck
Steinbeis-Hochschule Berlin
Institut für Persönlichkeitsforschung und Ethik

Tel.: +49 30 948 948 00
Mobil: +49 151 70 82 74 44
info@finanzethik-kongress.de

Finanzethik im Diskurs

Finanzethik - Einladung

Abgesagt!

Sehr geehrte Damen und Herren, Schirmherren, Referenten, Organisatoren, Förderer und Interessenten!

Mit viel Freude und Engagement hatten wir geplant, das hochaktuelle und gesellschaftlich bedeutungsvolle Thema „Folgen des beschleunigten Strukturwandels für den Finanz- und Unternehmensbereich am Beispiel Kleinwalsertal “in diesem Oktober aufzugreifen.  Dafür hatten wir den vierten Kongress Finethikon für den 02./4. Oktober 2014 im neuen Format der „Kleinwalsertaler Gespräche zur Finanz- und Unternehmensethik“in Riezlern und Hirschegg mit erheblichem Aufwand vorbereitet.

Trotz intensivsten Einsatzes sowohl bei der inhaltlichen und organisatorischen Planung und der darauffolgenden Umsetzung in ein attraktives und anspruchsvolles Tagungsprogramm, trotz der Unterstützung namhafter Referenten und trotz großen Bemühens um Förderung und Werbung für die Veranstaltung müssen wir zum Meldeschluss feststellen, dass die uns zur Verfügung stehenden Mittel sowie das Interesse an der Veranstaltung bei Weitem nicht ausreichen, um diesen Kongress verantwortungsvoll durchzuführen. Wir sind daher schweren Herzens zur Absage der Veranstaltung gezwungen.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen, die sich als Referenten und Redner zur Verfügung gestellt, bei der organisatorischen und inhaltlichen Vorbereitung geholfen und sich als Teilnehmer angemeldet  haben. Vielleicht gelingt es zu einem späteren Zeitpunkt besser, breiteres Interesse an Fragen praktischer und angewandter Ethik im Finanz- und Unternehmensbereich zu wecken. Offensichtlich ist die Zeit dafür noch nicht reif.

Sabine Meck


Die Finanzkrisen haben international in vielen Volkswirtschaften ihre Spuren hinterlassen und sich in Europa und Teilen der Welt zu Wirtschafts- und Gesellschaftskrisen ausgeweitet. Bei durchaus wechselnden Stimmungslagen in Fachwelt und Bevölkerungen sind trotzdem bislang weder die grundlegenden Probleme beseitigt, noch die wichtigsten Fragen beantwortet. Mit unserem internationalen Wissenschaftlerteam und kompetenten Praktikern möchten wir dazu beitragen, diesbezügliche Antworten und Lösungen bereitzustellen.



Unsere Finanzethik-Aktivitäten:

  • Kongresse: Die Finanzethik-Kongresse sind mittlerweile zu einem Markenzeichen eines fundierten wissenschaftlichen und praktischen Ethik-Diskurses geworden. Nach Berlin und Eichstätt wechselten die Veranstaltungsorte 2012 ins europäische Ausland nach Zürich. Ab 2014 etablieren wir als Kongressform die „Kleinwalsertaler Gespräche”.
  • Finethikon-Jahrbücher: Sie erscheinen regelmäßig zu den Kongressen.
  • Finethikon-Ringvorlesungen für Studierende, Lehrende und die interessierte Öffentlichkeit.

Unsere Finanzethik-Ziele:

  • Einen nachhaltigen und kritischen Dialog zum Thema "Ethik, Werthaltigkeit und Nachhaltigkeit im Wirtschafts- und Finanzsystem" anzustoßen.
  • Einen Beitrag zur Grundlagenforschung in der Finanzethik und ihren Randgebieten zu leisten.
  • Wissenschaftliche Erkenntnisse mit praktischen Erfahrungen zu Problemlösungsansätzen in Theorie und Praxis zu verbinden.

Finanzethik:

Thema 2014:
Die Folgen des beschleunigten Strukturwandels für den Finanz- und Unternehmensbereich am Beispiel Kleinwalsertal ⇒ Programm

Download: ⇒Flyer 2014

Jahrbuch 2013:
Christoph Weber-Berg, Frank Zschaler, Sabine Meck,
Jens Kleine (Hg.):
Vertrauen und Verantwortung im Finanzsystem

Impressionen Finethikon 2012

---------------

Opens window for sending emailinfo(at)finanzethik-kongress.de